Frühförderung
http://www.ffs-kreis-unna.de/fruehfoerderung-warum--01.html

© 2017

 

          

Für Kinder, die behindert, von Behinderung bedroht oder entwicklungssauffällig sind

Die ersten Lebensjahre in der Ent­wicklung eines Kindes sind von grundlegender Bedeutung. Denn die Lern- und Aufnahme­bereitschaft ist in dieser Zeit so groß wie in keiner anderen Lebensphase. Daher sollen vor allem Kinder, die behindert, von Behinderung bedroht oder entwicklungsauffällig sind, so früh wie möglich gezielt gefördert werden. Dazu gehören Kinder

 die zu früh, als Mehrlinge geboren sind oder Sauerstoffmangel    bei der Geburt erlitten haben
deren Sinne beeinträchtigt sind, z.B. das Sehen, Hören, Fühlen,
   die Körperwahrnehmung
 deren Entwicklung sich verzögert und die z.B. sich schwer tun    beim Greifen, Krabbeln, Aufrichten oder Sprechen
 die sehr ruhig oder übererregbar sind
 die sich schlecht konzentrieren können, ungeschickt sind,    geringe Ausdauer oder keine Variation beim Spielen zeigen
die sich schwer in eine Gruppe integrieren

Dabei werden nicht einzelne Funktionen geübt, sondern die Förderung richtet sich immer nach der gesamten Entwicklung und der Persönlichkeit des Kindes. Auch die Elternberatung
und –begleitung ist ein wesentlicher Teil der Frühförderung.

Sie haben bei Ihrem Kind Auffälligkeiten in der Entwicklung festgestellt und möchten gerne heilpädagogische Frühförderleistungen in unserer Einrichtung in Anspruch nehmen?

Dann müssen Sie vorher einige Dinge erledigen. Als Hilfestellung haben wir für Sie die wichtigsten Punkte aufgeschrieben. Sie können sich diesen "Leitfaden" ->hier<- als PDF herunterladen.